Röhrenteich


Am Ende der Hirschallee liegt ganz versteckt im Wald der Röhrenteich, der früher der Wasserversorgung Stolbergs diente. Da er allerdings diese Funktion längst verloren hat, kann man kaum noch erkennen, dass er einst künstlich angelegt wurde und dass man zum Tal hin auf einem richtigen Staudamm läuft.

Heute ist es ein Ort der Ruhe und der Einkehr in mitten des herrlichen Buchenwaldes. Von hier aus kann man nach einer kurzen Rast den Weg zum Hirschdenkmal, bergab zum ehemaligen Waldbad oder bergauf zum Zwißelsberg wandern.

Ein Schild gibt einen Abriss über die bergmännischen Tätigkeiten in dieser Gegend deren Ziel der Abbau von Schwerspat war.

Weitere Informationen zum Röhrenteich finden Sie auf der Internetseite www.harzlife.de.

Röhrenteich bei Stolberg Harz

Röhrenteich bei Stolberg Harz

Hinweisschild über ehenaligen Bergbau am Röhrenteich bei Stolberg Harz


Hirschdenkmal 4,0 km 2 Std.
Zwißelsberg 4,0 km 1,5 Std.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.