Saigerturm


Direkt am Stolberger Marktplatz steht der Saigerturm, ein mittelalterliches Gebäude, das durch seine Lage und Größe das Stadtbild Stolbergs zusammen mit Rathaus, Kirche und Schloss prägt. Der untere Teil des Turms, welcher aus Bruchsteinen gemauert wurde, stammt aus dem 13. Jahrhundert und gehörte einst zu einer Befestigungsanlage, die den Markt der Stadt schützte.

In der ehemaligen Bergwerksstadt Stolberg fand sich an zentralem Ort auch eine Schmelzhütte, in welcher die edlen Metalle, wie zum Beispiel Silber, aus den im Berg gefundenen Erzen durch abtrennen von den anderen Materialien gewonnen wurde. Diesen Vorgang nennt man auch Saigern. So bekam der in der Nähe der Hütte stehende Turm seinen bis heute geläufigen Namen.

Das besondere am Saigerturm ist, dass mit der Erneuerung des oberen Turmteils im 19. Jahrhundert auch eine Unterführung eingebaut wurde, so dass man als Fußgänger direkt unter dem Turm hindurchgehen kann. Aber Vorsicht, bei den Bauarbeiten wurde nicht berücksichtigt, dass in unserem Jahrhundert Menschen ab 1,90 Meter Größe keine Seltenheit mehr sind, da heißt es: Kopf einziehen.

Weitere Informationen zum Saigerturn finden Sie unter Wikipedia und zum Seigerverfahren unter Wikipedia (Seigerverfahren)

Blick von der Rathaustreppe zum Saigerturm in Stolberg Harz

Saigerturm in Stolberg Harz

Blick aus der Rittergasse zum Saigerturm


Arends-Teichkopf-Runde 10 km 3,5 Std.
Birkenkopf / Talsperre Neustadt 17,1 km 4,0 Std.
Eichenforst / Wolfstal 15,2 km 5,0 Std.
Thementour Fachwerk 1,5 km 1,0 Std.
Heimkehle 22,6 km 6,0 Std.
Multi-Cache Juliana 2,4 km 1,5 Std.
Klippen 7,5 km 2,5 Std.
Mägdefleck 4,0 km 2,0 Std.
Netzkater 32,4 km 9,0 Std.
Stadtrallye für Kinder 3,4 km 1,5 Std.
Stadtrunde 1,5 km 0,7 Std.
Talsperre Neustadt / Burgruine Hohnstein 22,0 km 7 Std.
Thyratal 10,3 km 3,5 Std.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.